20.06.2017

 

PCK-Senioren werden Rundfahrtführer

 

Um den Bedarf vor allem ehemaliger Kollegen der PCK abzudecken, ihre alte Arbeits­stätte bei einer Bus­rund­fahrt zu besuchen, unterschrieben am 20. März die PCK Raffinerie GmbH und der Seniorenverein PCK e.V. eine entsprechende Verein­barung.

Personalleiter Jens Haselow sprach bei der Unter­schrifts­leistung von einer Win-Win-Situation für PCK und auch den Seniorenverein. Auch Vereins­vorsitzender Joachim Kolenda bestätigte diese Einschätzung und sagte: „Unser Verein hat sehr zeitig Bereitschaft signa­li­siert, dass ehemalige PCK-Mitarbeiter für angemel­de­te Seniorengruppen Rund­fahr­ten durchführen. Der Vorschlag ist von den Vereinsmitgliedern begeistert aufgenommen wor­den. 18 Frauen und Männer haben sich gemeldet." In den Monaten und Jahren zuvor mussten Anfragen immer wieder aus Kapazitätsgründen abgesagt werden.


„Das tat uns natürlich immer sehr leid", erklärte PCK-Kommunikationschefin Vica Fajnor, „weil wir uns als ein transparentes Unternehmen verstehen. Um so mehr freut uns das großartige Engagement unserer PCK-Senioren, die uns hier wirklich sehr gut unterstützen können."

Die Senioren des Seniorenvereins freuen sich über das Vertrauen, dass die PCK ihnen ent­gegen bringt und darüber, dass sie trotz ihres Ruhestandes noch aktiv am PCK-Gesche­hen teilhaben können.

In der Zwischenzeit hat PCK alle Senioren-Rundfahrtführer in Sachen Sicherheit und Raffine­rie geschult. Die Seniorenbesuchergruppen müssen sich weiterhin bei der PCK anmelden.


...eine Stimme dazu:

 

Am 9.6.2017 hatten wir ein Treffen der noch reisefähigen Mitglieder unserer Seminargruppe "Chemisches Apparatewesen" an der TH "Otto von Guericke" Magdeburg, Abschlussjahrgang 1963.  2 davon waren PCK´ler (1x in Lützkendorf, ich in Schwedt), die anderen waren in Unter­neh­men des Chemieanlagenbaus u. Maschinenbaus (u.a. Bau von Ofenanlagen auch für PCK) tätig.

Für alle unsere Gäste war der PCK-Besuch ein beeindruckendes Erlebnis. Technologie und Technik im heutigen Entwicklungsstand haben uns noch zu interssanten Diskussionen an­ge­regt.  Ein großes Dankeschön hat sich Gert Müller für die Führung und die inhaltsreichen Er­läu­terungen verdient. Diese neue Organisation der Besucherbetreuung macht viel Sinn.

Insgesamt also von uns DANKE für dieses Erlebnis.

In der Anlage auch ein Foto am Standort-Modell. Leider hat unser Fotograf nur einen kleinen Teil der 15-Personen-Gruppe eingefangen.

                Dr. Gerhard Möllmann