28. Januar 2020

 

Tanzen hält fit - das Jahr 2019

 

Bewegung, Kommunikation, Gemeinschaft und die gemeinsame Freude am Tanzen tragen zu mehr Wohlbefinden im Alter bei.

 

Die Interessengruppe Tanz besteht nun schon 21 Jahre und es ist beachtlich, wie fit die älteren und neu dazugekommenen Seniorinnen sind. Einmal die Woche werden in bewährter Weise Einzel (Block)-, Kreis-, Paar-, Line-, Gassen- und Erlebnis-Tänze in großer Vielfalt und jeweils eigenem Titel und Schrittfolgen getanzt.

So heißt es unter der Leitung von Elke Fechner z.B. schon mal: „Jetzt ein Vine 3“ (das bedeutet: "Alle in Tanzrichtung, Butterfly-Haltung, seit hinter kreuzen, Wechselschritt - und alle gegen Tanzrichtung, Butterfly-Haltung, seit hinter kreuzen, Wechselschritt"). Musikalisch werden die Tänze von Ehemann Eckhard Fechner unterlegt.

 

Im September 2019 begann das zweite Halbjahr mit einer kleinen Panne. Die Musikanlage im KOMM funktionierte nicht und Eckhard, der auch schon mal beim Tanzen als Partner einspringt, fuhr nach Hause und holte seine Musikanlage. Somit war unser Tanzvormittag gerettet.

 

Es ist das große Anliegen von Elke, den Tanz immer wieder perfekt und mit Freude zu vermitteln. Dazu gehört das Wiederholen älterer, bereits vor Jahren getanzter Tänze, aber auch neue Tänze -im letzten Halbjahr waren es immerhin 14. Sie werden geprobt, bis jeder Schritt sitzt und man gerät dabei schon mal ins Schwitzen. Viel Konzentration ist erforderlich und auch der Spaß kommt nicht zu kurz. Bei den Tanzeinheiten wird oft und viel gelacht. Aber genauso oft herrscht konzentrierte Stille, denn jede Dame möchte den jeweiligen Tanz gut beherrschen.

 

Wo mit viel Elan getanzt wird, wird auch mal nett miteinander gefeiert. So tragen Elke und Eckhard bei den gemütlichen Zusammenkünften mit humorvollen Einlagen, passender Musik und der Unterstützung aller zu einem guten Gelingen bei.

 

Rückblickend auf das Jahr 2019 feierten wir den Rosenmontag, den Frauentag mit einer Tanzeinlage zur Frauentagsfeier im Kosmonauten und das Abschlussfest vor der großen Sommerpause mit einer Grillparty in Criewen. Am 11.11. gab es Pfannkuchen und anlässlich des 85. Geburtstages unserer Rosi Müller ein Sektchen - jeder "halbrunde" oder runde Geburtstag wird in unseren Reihen freudig begangen. Im Dezember trafen wir uns im Restaurant "Cafay" zur Jahresabschlussfeier zu einem guten Essen. Den letzten Montag des Jahres gestalteten wir mit selbst Gebackenem weihnachtlich, fröhlich und natürlich auch wie immer tanzend.

 

Gesund sein und bleiben ist wichtig, dabei sein auch! In diesem Sinne:

„Du hörst nicht auf zu tanzen, weil du alt wirst, du wirst alt, weil du aufhörst zu tanzen“

Ein Beitrag unseres Vereinsmitglieds Rosa-Marie Jordan